Eis-Lust – Ausleben leicht gemacht

Eismaschine NEMOX GelatissimoSeit Herbst 2012 bin ich stolzer Besitzer der Eismaschine NEMOX Gelatissimo. Zunächst hatte ich nach einem Eismaschinen-Test gegoogelt, um mir ein Bild  über die Vielzahl der Angebote zu machen. Schließlich wollte ich bei diesem Preisrahmen ein möglichst gutes und zuverlässiges Gerät kaufen, denn die Preise der meisten, mit einem Kompressor betriebenen Maschinen, liegt bei etwa 200,00 bis knapp unter 1.000,00 €.

Bisher hatte ich einen Eis-Zubereiter, der professionellen Ansprüchen absolut NICHT genügen konnte! Das separat zu entnehmende Kühl-Aggregat wurde für etwa 24 Stunden in den Tiefkühler gegeben, um dann für maximal eine Eis-Herstellung seine gespeicherte Kälte abzugeben. Zwar war das Ergebnis brauchbar, allerdings auch nur dann, wenn die hergestellte Masse zuvor extrem abgekühlt wurde. Für meinen Koch-Service war dieses Gerät somit nur für kleinere Gästegruppen brauchbar. Zudem musste ich im Vorfeld eines Koch-Events das Kühl-Aggregat beim Kunden deponieren, was einen erhöhten Zeit- und damit Kostenaufwand bedeutete.

Jetzt geht alles viel einfacher: Die Eismasse wird hergestellt, im Eiswasserbad rasch abgekühlt, in die bereits kühlende, laufende Eismaschine gefüllt und nach 20-25 Minuten kommt ein zartcremiges Eis heraus. Das wird in einen vorgekühlten Behälter umgefüllt, noch etwa eine Stunde lang gefroren und nach 10 Minuten Ruhezeit kann schon die nächste Eismasse produziert werden.

Eisdiele Fenocchio in NizzaAls ich im Juni 2012 in Nizza ein paar Tage entspannte, besuchte ich auch die  Eisdiele Fenocchio (KLICK), deren Ruf weit über die Stadtgrenzen hinaus geht. Warum das so ist, konnte ich ausgiebig probieren :mrgreen: ! Wer sich an der Cote d’Azur aufhält und Eiscrème liebt, sollte sich den Besuch, auch wenn dies einen kleinen Umweg bedeuten sollte, nicht entgehen lassen.

Eissorten der Eisdiele Fenocchio in NizzaMich interessierten dabei gar nicht einmal die konventionellen Sorten, sondern vielmehr jene, die wirklich ungewöhnlich waren. Das schwarze Oliveneis tat es mir besonders an und so nahm ich den köstlichen Genuss in Gedanken mit nach Hause, um das Eis, so gut es geht, nachzuproduzieren.

Und damit war die Idee geboren, mir eine professionelle Eismaschine zuzulegen und dem Kunden damit einen Mehrwert in Form eines erweiterten Dessert-Angebotes bieten zu können. Nach dem dritten Durchlauf habe ich nun ein eigenes Rezept für das schwarze Oliveneis kreiert und ich finde, es ist tatsächlich ein Traum! Denken Sie dabei bitte nicht an den intensiven Geschmack von Oliven, vielmehr an ein sanftes Kitzeln des Olivenaromas am Gaumen, verbunden mit der Süße der Eiscrème 😉 . Herrlich!

Da ich in 2012 schon mehrfach mit der Eismaschine auf Koch-Partys bei Kunden im Einsatz war und auch das Interesse am Kauf der NEMOX Gelatissimo recht groß war, denke ich, dass dieser Blog-Artikel hilfreich sein sollte.

Für mich vereinfacht die NEMOX das Entwickeln von Eissorten für eigene Rezepte immens und auch die Reinigung im Anschluss an die Produktion ist einfach und nervt absolut nicht. Manche Maschine lässt man ja gerne stehen, wenn vor der Nutzung an die anschließende Reinigung gedacht wird…

Jedenfalls dürfen sich meine Kunden in 2013 auf eine Vielzahl an Eis-Angeboten freuen. Frischer kann Eiscrème nicht zubereitet und vor allem genossen werden als bei Ihnen zu Hause kurz nach der Herstellung!

Für 2013 plane ich zudem eine spezielle Eis-Koch-Party, auf der nichts anderes gezeigt wird, als die Herstellung diverser Eissorten.

Und für alle, die sich spätestens jetzt für eine Eismaschine begeistern und sich ernsthaft über den Kauf Gedanken machen, gibt es diesen Produktlink:

Von Christian Pukownik

Professioneller Mietkoch im Gourmet-Bereich seit 2005 aus Bochum / Ruhrgebiet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, wenn Ihr Kommentar veröffentlicht werden soll!