Die KochParty als Mittel zur Mitarbeiter-Motivation

Wow, 67% der Deutschen sind nach Angaben eines Artikels von ZEITonline mit ihrem Job nicht glücklich und machen höchstens Dienst nach Vorschrift (KLICK HIER)! Jeder sechste hat dem Bericht zufolge innerlich gekündigt.

Ich finde das erschreckend und vor allem schade, weiß ich doch, wieviel mehr an Motivation und Spaß man aufbringt, wenn man mit seiner Arbeit und der Umgebung zufrieden ist. Aber ich erinnere mich noch gut an meine Tätigkeiten als „abhängig Beschäftigter“ und auch ich hatte nicht bei jedem meiner Jobs ein Maß an Zufriedenheit, das mich beruflich zufrieden machen konnte. Klar, ein regelmäßiges und sicheres Einkommen ist klasse, aber was bringt das alles, wenn eine Tätigkeit ausgeübt wird, die einen beruflich nicht ausfüllt und nicht glücklich macht? Und überhaupt…welcher Job ist heute noch „sicher“? 😉

„Jeder ist seines Glückes Schmied“, heisst eine „Weisheit“. Viele Menschen bezweifeln dies aber oder sind nicht in der Lage, ihn auf ihr Berufsleben anzuwenden oder wollen auch nicht, weil ihnen die Perspektive fehlt oder genommen wird oder sie sich in einer gewissen Abhängigkeit befinden, die ihnen mehr Verantwortung, als nur für ihr eigenes Leben, beschert.

Den oben genannten Spruch kann ich unterstreichen, habe aber auch gelernt, dass nicht alle individuell gefundenen Wege auf andere übertragbar sind. So ist jeder für sich gefordert, an einem Zustand der beruflichen Unzufriedenheit etwas zu ändern. Denn die Unzufriedenheit im Job äussert sich auch im Umgang der Mitarbeiter untereinander und auch dem Kunden gegenüber und letzteres schadet schlussendlich auch dem Unternehmen.

Viele Unternehmen leisten es sich inzwischen, Ihren Mitarbeitern/innen zur Motivationssteigerung, besondere Events zu bieten, die von der Firma bezahlt werden. Zugegebenermaßen profitiere auch ich davon 😉 . Ein Koch-Event, wie zum Beispiel die KochParty, ist gesellig, erfordert im Zusammenspiel beim Teamwork Kommunikation und schafft ein unglaublich hohes Maß an gemeinsamer Zufriedenheit, wenn die Gruppe es geschafft hat, ein anspruchsvolles Menü tadellos zu erstellen. Die „Belohnung“ kommt prompt in Form des gemeinsamen Essens und Genießens.

Ich habe bei dem, was ich beruflich unternehme, viel Spaß und ich freue mich immer wieder, dass das von meinen Kunden auch so wahrgenommen wird und sie sich nicht selten anstecken lassen. Ein schönes Gefühl beschert mir das und ein nicht unerhebliches Maß an Zufriedenheit. So muss das! 🙂

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Von Christian Pukownik

Professioneller Mietkoch im Gourmet-Bereich seit 2005 aus Bochum / Ruhrgebiet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, wenn Ihr Kommentar veröffentlicht werden soll!