Wie sinnvoll sind günstige Alternativen zum Thermomix? – Eine Meinung

Thermomix TM5 von Vorwerk
TM5 von Vorwerk

Dass ich glücklicher Besitzer eines Thermomix-Geräts bin, wisst Ihr, oder? 🙂 Inzwischen gibt es immer mehr Anbieter, die günstige Alternativen zum Thermomix anbieten. Ich beobachte diesen Markt ein wenig, glaube persönlich aber nicht, dass das Vorwerk-Gerät wirklich einen gleichwertigen Ersatz finden kann.

Was ich gleich beim ersten Kochen mit dem TM5 gespürt habe, ist die unglaubliche Leistung der Ingenieure und Entwickler, die hinter dem Thermomix stecken muss. Selten habe ich ein Gerät gefunden, das mir in einem Bereich des alltäglichen Lebens die Arbeit dermaßen vereinfacht, wie es der TM5 in der Küche schafft!

In der Praxis wird mir jedes Mal klar, wieviel Zeit und Energie mir der TM5 schenkt. Natürlich rechnet sich das Gerät wirklich nur für Jene, die viel in der Küche arbeiten und hier auch vorwiegend frisch kochen (möchten). Denn zum Kochen mit Fertig-Produkten ist der Thermomix, meiner Ansicht nach, definitiv zu kostenintensiv.

Ob es das Zerkleinern, beispielsweise von Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch, das anbrennfreie Kochen von Gerichten im Topf (z.B. Milchreis und Suppen), das Kneten eines Teigs für meine selbst gebackenen Brote oder das schonende Garen im Varomat (Dämpfer) von Gemüse und Fisch ist, der TM5 erledigt alles schnell. Die einzige wirkliche „Arbeit“, die bleibt, ist das kurze Reinigen des Geräts nach der Nutzung.

Milchreis zum Beispiel, eines meiner Lieblingsgerichte und (inzwischen) wichtiger Bestandteil meiner gesunden Ernährungsweise, war für mich immer ein immenser Aufwand, denn hier war fast durchgängiges, 30-minütiges Rühren im Topf auf dem Herd angesagt. Das ist richtiger Zeitaufwand in meinem Tagesablauf und nun erledigt das Vorwerk-Gerät das Kochen im Alleingang: Zutaten zusammengeben, einschalten, nach 30 Minuten ist der Milchreis fertig! Klasse! 😉

Anhand der Möglichkeiten, die mir dieses Gerät bietet und aufgrund der Einfachheit mit der man es bedienen kann, erkenne ich die Leistung der Konstrukteure und Rezept-Entwickler. Und dennoch lässt der TM genügend Raum für die Weiterentwicklung von Rezepten und Kochvorgängen, wenn man sich nicht in ein „Korsett“ zwingen lassen möchte.

WAS also sollen Alternativ-Geräte besser machen können, als der Thermomix? Seien wir doch mal ehrlich, den meisten Menschen geht es um den Preis. Klar, 1.109,00 € sind alles andere als ein Schnäppchen und auch für mich bedeutet das momentane Vorwerk-Flaggschiff purer Luxus in Sachen Anschaffungskosten! Aber für mich rechnet er sich eben aus oben genannten Gründen, denn Zeit ist kostbar und wo man sich die Arbeit vereinfachen kann, sollte man es, aus meiner Sicht, auch tun. Auch wenn andere Köche darüber schmunzeln mögen 😉 .

Andererseits finde ich es wichtig, dass sich ein großer Markt Thermomix-ähnlicher Produkte zu entwickeln scheint. Denn zum einen glaube ich, könnte auch jenen eine großartige Küchenmaschine zugänglich werden, die sich einen TM sonst nicht leisten können, zum anderen könnte damit ein neuer Trend, hin zum frischeren Kochen in Deutschland, entstehen.
Und bei Geräten, die 300,00-600,00 € günstiger sind, stellt sich sicher auch vielen Menschen die Frage, ob man wirklich all das haben muss, was ein TM5 derzeit bietet. Auf der anderen Seite erhalte ich natürlich für den relativ hohen Preis des TM auch ein Gerät, bei dem ich mir sicher sein kann, dass es mehr als 5-6 Jahre halten wird, weil die Verarbeitung eben darauf ausgelegt ist.

In einer Übersicht zu Alternativ-Geräten (KLICK HIER), wird deutlich, welche Nachteile die günstigeren Ersatzprodukte gegenüber dem Thermomix aufweisen.

Ich habe mit meinem Koch-Angebot ja schon viele Menschen getroffen, die gerne mit Freunden gemeinsam ihre Freizeit verbringen und das immer häufiger gerne in der Küche, die mehr und mehr zu einem Event-Raum wird. Natürlich ist es dann ein Ereignis, wenn man zu Hause eine praktische Küchenmaschine stehen hat, die gleichzeitig ein Blickfang ist. Ob es dabei der Thermomix oder ein anderes Produkt sein muss, sollte jeder nach seinen eigenen Bedürfnissen und Anforderungen an das Gerät entscheiden.

Da ich generell auf Qualität setze, dabei auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achte und langfristig denke, würde ich auch jetzt, nach dem Erscheinen günstigerer Alternativen zum TM5, weiterhin nur das Vorwerk-Modell kaufen. Ich bin einfach überzeugt. Nicht durch das Marketing von Vorwerk, sondern weil ich es in meiner Küchen-Praxis nicht mehr missen möchte. Es erleichtert mir den Alltag, die Arbeit und damit mein Leben! Das ist für mich das Wichtigste 🙂 .

Von Christian Pukownik

Professioneller Mietkoch im Gourmet-Bereich seit 2005 aus Bochum / Ruhrgebiet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, wenn Ihr Kommentar veröffentlicht werden soll!